061/17 Grüne wollen mit Aufforstung beginnen

Nachdem im Rahmen der Neuaufstellung des Flächennutzungsplans im Jahre 2014 vereinbart wurde, dass im Gebiet der Stadt Krefeld zusätzliche Flächen im Umfang von insgesamt rund 100 ha einer Aufforstung zugeführt werden können, wollen die Grünen genau damit alsbald beginnen.

Im kommenden Umweltausschuss soll die Verwaltung beauftragt werden, geeignete Flächen im Umfang von rund 30 ha zu bestimmen und einen Zeit- und Kostenplan für die Umsetzung der Aufforstung zu erarbeiten und zeitnah vorzulegen.

„Wir reden hier nicht von Wiederaufforstung“, so die umweltpolitische Sprecherin der Grünen, Anja Cäsar, „sondern von einer Vergrößerung der bestehenden Waldfläche.“

Da der Wald als Naherholungsgebiet immer wichtiger werde, bestehe die Gefahr einer sogenannten „Übernutzung“, der nur durch die weitere Ausweisung neuer Waldgebiete entgegengetreten werden könne.

„Um mittel- und Langfristig den Bedarf der Bevölkerung an Erholungsflächen  zu befriedigen, sollten wir möglichst bald einen Anfang machen“, so Cäsar abschließend.