052/16 | Grüne unterstützen Ehrenamtskarte

Die in der nächsten Ratssitzung zur Beschlussfassung anstehende Einführung der sog. Ehrenamtskarte werden die Grünen uneingeschränkt unterstützen.

„Wenn die von Oberbürgermeister Meyer erhoffte breite Mehrheit für diese Karte im September zustande kommt, wird endlich umgesetzt, was wir schon Anfang 2010 angestoßen hatten“, so die Fraktionsvorsitzende Heidi Matthias. Jetzt nach mehr als sechs Jahren sei es mehr als überfällig, dieses Angebot endlich auch in Krefeld zu schaffen. „Die Zahl der Bürgerinnen und Bürger, die in unserer Stadt in ganz neuen Zusammenhängen wie z.B. der Flüchtlingsbetreuung tätig sind, hat erheblich zugenommen“, so Matthias weiter. Ohne deren Einsatz würde ein Großteil der Betreuung und Integrationsarbeit für die Menschen, die zu uns geflüchtet seien, nicht geleistet werden können. „Und das hätte fatale Folgen,“ konstatiert die Grüne.

Wenn die Stadt das für die Stadt unverzichtbare soziale und kulturelle Engagement künftig mit einer Ehrenamtskarte würdige, sei das eine wichtige Geste der Anerkennung, die nicht an dem bislang immer wieder vorgetragenen Kostenargument scheitern dürfe. „Inzwischen“, so Matthias abschließend, „sind mehr als 200 Kommunen an dem Landesprojekt ‚Ehrenamtskarte‘ beteiligt. Auchsie haben erkannt, dass das Ehrenamt in unserer Gesellschaft unbedingt aufgewertet werden muss.“