082/15 | Neue Wohnformen im Alter: Grüne resümieren großes Interesse

Mehr als 50 Krefelderinnen und Krefelder, davon 80% weibliche Teilnehmerinnen, sind der Einladung der Grünen Ratsfraktion zu deren vergangenem Stadtspaziergang gefolgt, der unter dem Motto „Neue Wohnformen im Alter“ stand.

Der Leiter der Wohnstätte, Thomas Siegert, und Prokurist Peter Schwarz nahmen die Besuchergruppe im Neubau am Friedrichsplatz 1 in Empfang. Das im Frühjahr fertig gestellte Gebäude der Krefelder Wohnstätte-Wohnungs-AG ist inzwischen für 29 Menschen im Alter von 60 bis 90 Jahren zum neuen Heim geworden ist.

Als Verein zusammen geschlossen hatten sie im Vorfeld ihre Wünsche und Anregungen einbringen können. Die Kooperation hat sich für alle Beteiligte gelohnt: Die jungen Senioren sind glücklich mit den 22 barrierefreien, hochmodernen und chicen Appartements und Thomas Siegert ist vollauf zufrieden mit seinen Mieterinnen und Mietern.

Herzstück des Wohnprojekts ist eine Wohnung für gesellige Nachmittage, gemeinsames Kochen, Fernsehen, Versammlungen oder Computerkurse. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Friedrichplatzes 1 haben so die Möglichkeit, sich auch über gegenseitige Besuche im Haus und gemeinsame Unternehmungen hinaus jederzeit zu treffen.

„Dass die Nachfrage nach alternativen Wohnformen jenseits des Seniorenheims groß ist, belegt der Zuspruch an unserem Stadtspaziergang“, resümiert die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Heidi Matthias, die wie immer die Veranstaltung durchführte. „Ich freue mich, dass die Wohnstätte den Bedarf erkannt hat und in Zukunft entsprechende Wohnungen auch im Zentrum schaffen wird. Als neues Mitglied im Aufsichtsrat der Wohnstätte werde ich mit großem Interesse diese Entwicklung begleiten.“