012/17 | Grüne zum Handlungskonzept Uerdingen: Tatkräftig voran!

Als guten und wichtigen Beitrag haben die Grünen das von der IG Rheinstadt Uerdingen, dem Bürgerverein, dem dortigen Kaufmannsbund und Bürgerverein vorgelegte Positionspapier zum integrierten Handlungskonzept bezeichnet, mit dem der Stadtteil weiterentwickelt und attraktiver gemacht werden soll.

Der neue Vorstoß, den historischen Marktplatz endlich autofrei zu machen, findet dabei die volle Unterstützung der Grünen. Wenn dem ein gutes Konzept zugrunde liege, seien sicherlich auch die bisher skeptischen Marktbeschicker zu überzeugen, hofft Heidi Matthias, Fraktionsvorsitzende der Grünen.

„Wir sollten nicht auf gescheiterte Versuche der Vergangenheit zurückzublicken, sondern die konstruktiven Vorschläge der Uerdinger Initiative aufgreifen und diskutieren“, so die Grüne. „Es muss in Uerdingen vorangehen und dafür brauchen wir gute Ideen und die Tatkraft, diese umzusetzen.“

Wenig erbaut dagegen zeigen sich die Grünen von der Idee, die Oberstraße – wenn auch nur einseitig – wieder für den Verkehr zu öffnen. „Wir würden stattdessen gern prüfen lassen, ob sie nicht vielmehr Bestandteil des Uerdinger Abschnitts der Promenade werden könnte“, so Matthias.

Die Grünen gehen nun davon aus, dass alle vorgetragenen Ideen in der Bürgerwerkstatt zum integrierten Handlungskonzept weiterdiskutiert werden.